2014

Dezember: Perspektivkader

Wir freuen uns sehr , dass wir eines der L-Teams sind, das in den Perspektivkader des PSH gerufen wurde!

Im Rahmen dessen hatten wir bereits sowohl für die Pflicht als auch für die Kür jeweils einen Termin, an dem wir mit verschiedenen Referenten trainiert und gearbeitet haben.

Mit Nicola Ströh arbeiteten wir an unserer Fahne und dem Stützschwung vorwärts. Auch den Aufsprung knabberten wir ordentlich durch. Es war an vielen Stellen sehr hilfreich!

Eine Woche später fuhren wir nach Kiel, um dort mit Johanna Schuhmann an unserer Kür zu feilen und noch ein paar Tipps zu bekommen. Auch das hat uns weitergeholfen und wir werden im Training weiter daran arbeiten und ausprobieren.


1. November: Saisonabschluss Voltigierabteilung

Unsere gesamte Voltigierabteilung, Nachwuchs und Leistungsgruppen, trafen sich zu einem bunten Nachmittag, begleitet von denkreichen Aufgaben, voltigierenden Eltern, spontanen Herausforderungen und sehr viel Applaus und Freude.
Patengruppen wurden vorgestellt und einander bekannt gemacht, Erinnerungsfotos aus der Saison gezeigt und neue Momente festgehalten. Auf eine erfolgreiche Saison 2014!

 

3.-5. Oktober: Spontanstart auf der Norddeutschen Meisterschaft

Dieses Jahr fand die Norddeutsche Meisterschaft auf dem Landgestüt Redefin in Mecklenburg-Vorpommern statt. Eigentlich hatten wir uns alle bloß auf ein verlängertes Wochenende gefreut. Doch dann wuchs die Freude plötzlich und besonders die Aufregung: Eine Woche zuvor wurde entschieden, dass wir zur Meisterschaft fahren dürften!
Nach zwei spontanen Trainingseinheiten auf unserem S-Pferd Andersen, da wir leider nicht auf Gatsby starten konnten, fuhren wir also nach Redefin. Unser M-Team und Kathrin im Einzel waren auch dabei und natürlich unsere lieben Eltern! Es war ein ganz tolles Wochenende mit viel Spaß und Lachen, spannenden anderen Mannschaften, denen wir gerne zuguckten und zum Glück noch zu dieser Jahreszeit mit vielen Sonnenstrahlen. Die Hausaufgaben blieben wohl ein wenig (mehr) im Staub liegen... Aber der Deutschlehrer sollte einfach mal auf ein Turnier fahren und erleben, wieviel spannender so ein Wochenende sein kann!

 

14. September: Turnier in Horst beim VRV Krempermarsch
Schon nach zwei Wochen ging es auf das nächste Turnier, wir erwischten allerdings einen nicht so guten Tag. Sowohl in der Pflicht als auch in der Kür klappten viele Dinge nicht wie sie sollten und wir waren ganz schön überrascht, dass wir den 3. Platz erreichten.

 

31. August: Sieg in Boostedt

Die zweite Saisonhälfte beginnen wir mit einem Sieg, juhu! In der Pflicht hätten wir Kleinigkeiten besser machen können und mit der Kür waren wir eigentlich gar nicht so zufrieden, aber mit dem Endergebnis dann natürlich umso mehr!

 

22. August: Sommerferienende
In Hamburg hat die Schule schon begonnen, unsere Schleswig-Holsteiner sind aber noch auf Reisen. Wir Hamburger wurden heute also schon wieder ordentlich gefordert, um nächste Woche fit zu sein; wir haben uns spontan entschlossen, nach Boostedt zum Turnier zu fahren!

 

24. Juli: Gemischte Gruppen
Heute durften alle, die nicht im Urlaub sind aus der M, anderen L, unserer Gruppe und der A zum Training kommen und auf Canadian und Aris trainieren. Insgesamt waren wir 12 Voltigierer und 4 Trainer ;-)

 

Juhu, Sommerferien! Wer nicht im Urlaub ist, trainiert gemütlich aber fleißig weiter :-)

 

28. Juni: Tag der offenen Tür

 

13.-15. Juni: Unsere erste Landesmeisterschaft!

Nach der Übernachtungspremiere in Auetal folgte dieses Wochenende für uns gleich ein nächstes Highlight und zwar das, auf welches wir dieses Jahr hingearbeitet haben: die Landesmeisterschaften von Hamburg und Schleswig-Holstein in Mildstedt!

Wir reisten mit 4 Teams, 6 Einzelvoltigierern und 5 Pferden an und übernachteten in einer Jugendherberge.

Am Freitag war nur Anreise und Verfassungsprüfung für Gatsby.

Samstag turnten wir die Pflicht. In so einer großen Halle und mit so viel Aufregung, wie wir und auch Ines und Lara sie hatten, gingen leider ein paar Sachen schief und manchmal vergaßen wir zu zählen. Aber wir waren zufrieden!

Am Nachmittag turnte Jule im Finale der Einzeltrophy 2014 ihre Kür auf dem Holzfperd und auch Pflicht und Kür auf Tico. Das hat alles gut geklappt und Jule wurde insgesamt 2. von Schleswig-Holstein!

Am Abend konnten wir bei Pizza und Nudeln mit den rund 60 Hoisbüttlern auch noch die anderen vorläufigen Plätze feiern: Anni im Senior-Einzel auf dem 3. Platz, Susann auf dem 5., Kathrin bei den Junioren auf dem 2., unser S-Team schaffte es auf den 1. Platz der M- & S-Gruppen und unsere zweite Mannschaft auf den 3. hinter Kiel.

Am Sonntag liefen wir als erste Gruppe des Tages ein und zeigten unsere Kür. Die war wie die Pflicht auch etwas unsicher an manchen Stellen, aber wir waren einfach froh, auf so einem Turnier gewesen zu sein! Wir wurden insgesamt von zehn L-Gruppen 8.!

Unser Team 1 wurde wie die letzten zwei Jahre Landesmeister und das M-Team schaffte es zur Silbermedaille! Auch Kathrin wurde im Junior-Einzel Landesmeisterin!

 

31. Mai/01. Juni: Turnier in Auetal

Ein großes Hoisbüttler Wochenende: Team 1 bis 6 und unsere Einzelvoltigierer sind beim Turnier des RuFV Auetal in der Nähe von Hannover gestartet.

Wir machten uns Samstagmorgen auf den Weg und schauten unserer A-Gruppe bei ihrem Start zu. Unser eigener Start war gegen Mittag und Nachmittag. Die Pflicht klappte besser als zuvor in Kirchwerder und auch die Kür, welche wir wieder in "normaler" Besetzung turnten, konnten wir sehr gut zeigen. Da ein paar mehr L-Teams am Start waren, wurden wir mit zwei anderen Mannschaften in L18 bewertet und wurden insgesamt 2.!

Später liefen auch unsere Einzel ein und turnten auf Tico. Zum Abendessen versammelten wir uns alle unter Pavillons und auf Isomatten zum mitgebrachten Buffet (siehe Foto!). Geschlafen haben wir in einem Schullandheim.

Am Sonntag starteten die M- und S-Gruppen. Die haben wir in der Pflicht noch ganz doll angefeuert und dann ging es so langsam für den einen oder anderen nach Hause. Uns hat unser erstes gemeinsames Übernachtungswochenende sehr gut gefallen und wir haben ganz viel gelacht und Spaß gehabt!

 

18. Mai: Turnier in Kirchwerder

Gemeinsam mit unserer anderen L-Gruppe und dem A-Team starteten wir auf dem Sichtungsturnier in Kirchwerder. Außerdem ging es für Jule erneut in die Einzel-Prüfung.

In der Gruppen-Pflicht zeigten wir nicht ganz unsere Bestleistung, in der Kür dafür umso mehr Ehrgeiz und Kampfgeist. Henny war dieses Wochenende nicht dabei und so mussten wir in der Kür einige Kombinationen umstellen - das klappte aber wirklich gut!

Jule turnte direkt nach der Gruppen-Siegehrung ihre Kür auf dem Holzpferd. Das klappte flüssig und sicher. Am Nachmittag ging es dann auf Tico für die Pflicht und Kür. Nach langem Warten, da es insgesamt knapp 30 Einzelstarter waren, schmückte Jule den 4. Platz in ihrer Jahrgangsabteiltung und erhielt außerdem die Zusage für das Einzeltrophy-Finale im Rahmen der Landesmeisterschaft. Dort dürfen jeweils die besten 8 aus Schleswig-Holstein und Hamburg noch einmal starten und Jule liegt im Gesamtranking auf Platz 2!

 

26. April: Voltigierchallenge Hansepferd

Unser erstes Turnier 2014 sollte direkt ein ganz besonderes sein. Wir wurden (ebenso wie Team 1 und 2) zur Voltigierchallenge der Hansepferd in den Hamburger Messehallen eingeladen! Wir bedanken uns ganz doll für diese schöne Erfahrung.

Morgens warfen wir direkt einmal einen Blick in die große aber noch leere Show-Halle und staunten nicht schlecht - das ist ja mal was anderes als eine Reithalle...!

Vor dem Einlaufen waren wir also ganz schön zappelig und vergaßen dann während des Turnens ab und zu die Spannung. In der Kür hatten wir dazu einen kleinen aber nicht schlimmen Sturz und waren ziemlich überrascht, am Ende mit einer goldenen Schleife und vor allem einer so guten Note nach Hause fahren zu können.

Das viele Training im letzten halben Jahr macht sich wohl bemerkbar :-) (nur lassen Ines und Lara irgendwie immer noch nicht nach...) Mh... ;-)

 

Für den Nachmittag blieb Jule mit Lara noch auf der Messe, da auch noch die 2. Station der Einzeltrophy stattfand. Diese bestand diesmal aus einem Sporttest (in Annäherung an einen offiziellen Sportlertest) und der freien Kür auf dem Holzpferd. Nur letzteres ging in die Siegerehrung mit ein. Obwohl die falsche Musik eingespielt wurde und sie eigentlich gerade erst mit dem Test fertig war, konnte Jule am Ende ihre (Jahrgangs-)Abteilung für sich gewinnen! Super!!

 

29. März: Internes Testturnier in Bargteheide

Heute hatten wir unseren ersten Gruppenstart des Jahres bei uns auf dem Hof. Nacheinander liefen unsere 4. und 6. Mannschaft, drei unserer Einzelvoltigierer und wir zu einer Testrunde in den Zirkel ein.

In der Pflicht haben wir noch ein paar Schwachstellen entdeckt, mit unserer Kür waren wir allerdings super zufrieden! Es fühlte sich an, als hätten wir nie etwas anderes gemacht und flutsch waren wir schon fertig.

Wir arbeiten ganz fleißig daran, die Richtertipps umzusetzen und freuen uns riesig, dass wir in vier Wochen auf der Hansepferd in Hamburg starten dürfen!

 

23. März: 1. Station Einzeltrophy

Unsere Jule ist gemeinsam mit Alina aus unserem Team 4 bei der 1. Station der Einzeltrophy von Hamburg/Schleswig-Holstein gestartet. Begleitet von viel Aufregung (war ja auch der erster Einzelstart überhaupt!) zeigte sie ihre Holzpferdkür, in der sie sich aber sauber und sicher präsentierte. Ein bisschen später und leider mit viel Zeitverzug ging es auf's Pferd, in diesem Fall auf Tico. Im Galopp musste die normale L-Pflicht geturnt werden und im Schritt eine weitere Kür. Beides klappte gut!

Alle Teilnehmer wurden in 3 Abteilungen nach Alter aufgeteilt geehrt und mit einem 4. Platz ging es für uns zufrieden nach Hause.

 

23. Februar: Kürschliff

Heute haben wir uns in der Turnhalle getroffen um an unserer Kür die letzten Feinheiten zu bearbeiten; hier nochmal mehr Ausdruck, dort einen Griff anders und vor allem Armbewegungen. Auch mit Musik, unserem Einlaufen und Frisuren haben wir uns beschäftigt. Jetzt müssen wir auf Gatsby fleißig weiter trainieren!

 

8. Februar: Turneinheit
Wir hatten riesigen Spaß bei einer Turneinheit bei Ann-Christin aus unserer 1. Mannschaft. Da sie früher auch noch Kunstturnen gemacht hat, kennt sie sich besonders gut aus und konnte uns viel zeigen. Die meiste Zeit haben wir am Boden verbracht und uns in sauberen Turnabfolgen geübt. Rolle, Strecksprung, Handstand, abrollen, Rad,...

Auch den Bogengang und einen Rückwärtssalto haben wir ausprobiert und zum Ende hin gingen wir noch auf den Schwebebalken.

 

Wir wünschen Euch ein frohes neues Jahr!

Aktuelles

Erstes Turnier der Saison steht vor der Tür!